Nach Startschwierigkeiten doch zum Sieg

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt letzte Woche, ging es heute gegen den Kevelear SV. Doch der erste Satz verlief deutlich schlechter als geplant.
Viele Fehler in der Annahme und Abwehr machten den Osterfelder Herren zu schaffen. So konnte der Kevelear SV den ersten Satz mit 25:23 für sich entscheiden.


Doch die Fehler des TBO's ließen im zweiten Satz nach und die Mannschaft konnte durchstarten. Mit Überlegenheit ging der zweite Satz verdient an die Osterfelder.
Mit neuer Moivation und Stimmung auf der Bank, gelang es dem TBO ähnlich weiter zu spielen. Zwar lagen sie kurzzeitig fünf Punkte zurück, konnten sich aber durch Stimmung und Spaß zurückkämpfen. Der TBO ging mit 2:1 Sätzen in Führung.
Die Kevelear versuchten dran zu bleiben, aber hatten gegen die nun routiniert spielenden Osterfelder keine Chance und verloren auch den letzten Satz mit 20:25.
Der TBO holt sich den zweiten Sieg mit 3:1 und ist nun knapp hinter dem Rumelner TV auf Platz zwei.

Sätze: 23:25; 25:16; 25:21; 25:20

Es spielten: Krakow, Syrowiszka, Reinelt, Kussat, Lüttig, Gronen, Muschellik, Mölleken
Bank: Bertram, Eichner, Naujock

Das nächste Spiel wird am kommenden Samstag den 7.10. um ca. 15:00 Uhr in der Sport- und Mehrzweckhalle (Steinstr., 46562 Voerde) gegen die Mannschaft des TV Voerde ausgetragen.