Aktuelles

TBO II - Tusa Kray 0:3

Am Samstag dem 17. März trat die 2. Herren-Mannschaft mit Unterstützung aus der Jugend
ihren letzten Spieltag für diese Saison an.

Tb Osterfeld gegen TV Sevelen II

Am gestrigen Spieltag traf die Damen 2 des TBO auf die zweite Mannschaft des TV Sevelen die einen Platz unter ihnen steht. Für die Mannschaft ging es bei dem Spiel um entscheidende Punkte um nicht wieder in die Relegation zu rutschen. Im ersten Satz konnte die Mannschaft des TBO den Sicheren Angriffen des Gegners durch gute Blockaktionen entgegenwirken und den Punkte Vorsprung zum Ende des Satzes weiter ausbauen. Am Ende behielten sie die Ruhe, sodass man den Satz schließlich 19:25 für sich entschied. Positiv gestimmt gingen die Osterfelderinen auf das Feld und starten gut in den zweiten Satz. Jedoch war der Gegner sicherer aufgestellt und durch mehrere Unstimmigkeiten untereinander verschenkte die Mannschaft wichtige Punkte. Durch den Trainer wurde immer wieder Ruhe in die Mannschaft gebracht und durch gut platzierte Angriffe und Blockaktionen ging die Mannschaft zeitlich in Führung. Es blieb mit längeren Ballwechseln spannend jedoch konnte der Gegner durch gut platzierte Bälle und Ruhe den Satz knapp für sich entscheiden. Somit gewann der TV Sevelen diesen Satz mit 25:21. Im dritten Satz startete die Mannschaft erneut stark in den Satz und lagen auch anfangs in Führung und konnten durch gute Bälle diese auch halten bis die Ordnung auf dem Feld durcheinander geriet und der Gegner dies nutzte und aufholte. Die Mannschaft kämpfte und es kamen immer wieder gute Aktionen von den Spielerinnen jedoch konnte man am Ende nicht mehr aufholen und der Satz ging 25:18 gut verloren an den Gegner. Im vierten Satz ging man wieder gestärkt und positiv auf das Feld. Man merkte das die Osterfelderinnen den Satz aufjedenfall gewinnen wollten. Mit starken Blockaktionen und gut platzierten Angriffen verunsicherte man den Gegner der nicht auf alle Bälle reagieren konnte.Durch starke Anfeuerungsrufe und eine durchweg positive Einstellung behielt der TBO auch bei Ballverlusten die Ruhe und blieb wach. Trotz eines gut aufgeteilten Feldes des Gegners fand man die Lücken und entschied den Satz 25:19 für sich. Im entscheidenden fünften Satz versuchte die Mannschaft wieder in Führung zu gehen und machte auch wichtige Punkte.Allerdings ließ vereinzelt immer wieder die Kraft nach um bei langen Ballwechseln mit zuhalten. Die Mannschaft versuchte dran zu bleiben und weiter zu kämpfen, schaffte es jedoch nicht und blieb zurück sodass der Gegner den Satz 15:8 gewann.
Abschließend sagte der Trainer man habe ein gutes Spiel abgegeben und es gäbe keinen Grund die Halle ohne ein Lächeln zu verlassen. Die Mannschaft spielte als Team und konnte immer wieder zeigen wo ihre Stärken lagen und lieferten insgesamt ein gutes Spiel aus dem man weiter lernen kann.

Es spielten: Anna Makrlik, Johanna Gronen, Paula Hütteman, Shanice Jaspers, Hannah Goretzki, Canel Cenkiz, Lisa Wiegand

Knapper Sieg der Osterfelder Damen II

Am Sonntag trafen die Damen 2 des TB Osterfeld auf die Mannschaft des VCE Geldern.

Die neun Osterfelderinnen starteten motiviert in den ersten Satz. Nach mehreren schönen Ballwechseln hatte die Mannschaft einen Vorsprung aufgebaut, den sie aber leider nicht halten konnte. Es passierten immer wieder Annahme- und Absprachefehler, somit verloren sie ihren Vorsprung und dann auch den ersten Satz.

Im zweiten Satz stand die Annahme dann besser und die Spielerinnen sprachen sich besser ab. Die Bälle wurden aufgebaut und sicher zum Gegner geschlagen, was dazu führte das der TBO den Satz mit einem Abstand von sechs Punkten mit 25:19 gewann.

Die Freude des gewonnenen Satzes wurde mit in den nächsten Satz genommen. Die Annahme stand weiterhin und es gab mehrere Aufschlagserien, sodass der TBO auch den dritten Satz mit 25:18 gewann.

Der vierte Satz startete dann allerdings nicht so gut, die Spielerinnen waren unkonzentrierter, sodass die kurze Blocksicherung fehlte und mehrere kurz gelegt Bälle in das Feld gefallen sind. Auch die Absprache funktionierte nicht mehr so gut, wie in den davor gewonnen Sätzen. Schließlich musste der TBO den Satz abgeben.

Da den Spielern bewusst war, das dies der letzte Satz ist, mit dem sie das Spiel gewinnen können, war die Konzentration wieder ganz da. Jede der Spielerinnen wollte gewinnen. Diese Einstellung führte dazu, dass die Annahme wieder stand und es nun auch eine Blocksicherung gab. Am Ende konnte der TBO den Satz mit 15:10 für sich entscheiden.

Das Spiel ging dann mit 3:2 Punkten an die Mannschaft des TB Osterfeld.

Es spielten: Lisa Franz, Hannah Goretzki, Johanna Gronen, Laura Beckmann, Shanice Jaspers, Canel Cenkiz, Melissa Demir-Kölling, Anna Makrlik, Paula Hüttemann

Die Tabellenspitze der Herren lieferte sich ein Topspiel

Das Mitfiebern, Zittern und Hoffen für den möglichen Relegationsplatz, sollte optimalerweise heute etwas gelockert werden. Nun kam der heutige Tag und damit das wichtigste Pflichtspiel der TB Osterfelder Herren. Der Rumelner TV war der Gegner und ist aktuell Tabellenführer. Ein schwieriges Spiel stand bevor und forderte die Höchstleistung der Herren.

TB Osterfeld II – VV Humann Essen VI

Am Samstag den 18. Februar spielte die zweite Herrenmannschaft des TBO gegen Humann Essen VI.
Positiv gestimmt und mit Selbstbewusstsein von den guten Leistungen der letzten Woche ging man
das Spiel an.

Osterfelder Aufgabe = Punkt

Ungewöhnlicherweise fand das Spiel gegen MTG Horst II  zur ursprünglichen Trainingszeit abends in der heimischen Kulissen statt. Der TB Osterfeld liegt in der Tabelle vor MTG Horst II, was eine weitere gute Voraussetzung darstellt, um erneut mit drei Punkten aus dem Spiel zu gehen.

TB Osterfeld ll - TuS 84/10 Essen

Am Samstag, den 10 Februar bestritt die zweite Herrenmannschaft des TBO ihr letztes Heimspiel der Saison gegen den Tabellenführer aus Essen. Trotz eines dünnbesetzten Kader wollten die Osterfelder den Kampf annehmen, mit dem Ziel, das Spiel möglichst eng zu gestalten.

Wichtiger Sieg, der weiter träumen lässt

Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass die Osterfelder Herren mit weiteren Siegen gute Chancen haben die Relegation zu erschwingen. Eine gute Voraussetzung bot des Heimspiel gegen den TV Voerde II. Um oben in der Tabelle weiter mitmischen zu können, musste ein Sieg her.

TB Osterfeld II - Werdener TB 1:3

Am 28.01 musste die Mannschaft des TBO's gegen den Werdener TB in Essen Werden ran.

Die Mannschaft war stark motiviert und ging voller Hoffnung in das Spiel gegen den Tabellebvorletzten.

Trotz starker Mannschaftsleistung 0:3 Heimniederlage

Am 21.01.2018 bestritten die Osterfelder ein Heimspiel gegen den MTG Horst. Die Truppe des TBO ging mit viel Teamgeist und Zielstrebigkeit in das Spiel und erhofften sich aus der letzten Niederlage gelernt zu haben.