Souveräner Auswärtserfolg gegen das Liga-Schlusslicht

TB Osterfeld vs. TV Emsdetten 3:0 (25:22/25:19/25:20)

Die letzte Niederlage des TB Osterfeld stammt nach wie vor von Ende September. Gegner damals der TV Emsdetten, welcher mittlerweile die rote Laterne in der Verbandsliga übernommen hat. Dementsprechend fuhren die Männer des Turnerbunds am vergangenen Samstag mit einer klaren Zielsetzung nach Emsdetten: Revanche für die Hinspielniederlage.

Geglückte Revanche vor der Weihnachtspause

TB Osterfeld vs. VV Humann Essen 3:2 (25:16/16:25/22:25/25:18/15:4)

Trotz eines kurzfristigen Hallenwechsels legten die Osterfelder Herren los wie die Feuerwehr. Nach wenigen Minuten Spielzeit stand es 9:0. Genau diesen Vorsprung verwaltete das Team von Trainer Markus Köster anschließend zum Satzgewinn. Und dieses verwalten war vermutlich auch schon der Start der Probleme im eigenen Spiel: "Anschließend haben wir den Faden verloren und sehr viele Eigenfehler im zweiten und dritten Kontakt gemacht. Das können wir uns gegen eine Mannschaft vom Format Humann Essen nicht leisten", ärgerte sich Zuspieler Colin Grimm über den Leistungseinbruch in Satz zwei und drei.

Osterfeld entthront den Tabellenführer

TB Osterfeld vs. TVG Holsterhausen 3:2 (19:25/29:27/25:20/19:25/15:13)

Zum letzten Spiel der Hinrunde waren die Männer vom Turnerbund am Sonntagmittag in Essen beim bisherigen Tabellenführer zu Gast. Der Spieltag startete rund 45 Minuten wartend in der Kälte vor der Spielhalle, da der für die Hallenöffnung zuständige Spieler der Heimmannschaft sich verspätete. "Das ist natürlich alles andere als eine optimale Spielvorbereitung bei Temperaturen um die null Grad", äußerte sich Trainer Markus Köster ziemlich angefressen über die organisatorische Panne.

Wichtige Entwicklungsschritte

Am Samstag, den 26.11.2022, ging es für die 3. Herrenmannschaft des Turnerbund Osterfelds auswärts gegen den VV Human Essen VII.

Verbandsliga: TB Osterfeld weiterhin auf der Siegerstraße

TB Osterfeld vs. TV Westfalia Epe (25:19/25:23/25:22)

Die Siegesserie der Osterfelder Männer reißt nicht ab. Auch im sechsten Spiel in Folge geht das Team von Trainer Markus Köster letztlich souverän als Sieger vom Feld. "Der Sieg ist keinesfalls selbstverständlich. Seit dem letzten Spiel waren aufgrund von Krankheiten und Verletzungen teilweise nur sechs Spieler im Training", zeigte sich Köster sichtlich erleichtert.

We are back in the game!

Am heutigen Samstag präsentierte sich die zweite Volleyballherrenmannschaft des Turnerbund Osterfeld 1911 e.V. seit langem wieder als ambitioniert und motiviert in der Bezirksliga 9.

Nach dreimonatiger Verletzungspause standen dabei gleich zwei Spieler der letzten Saison wieder dem Kader der Osterfelder zur Verfügung. Zuspieler Anour Tahiri konnte dabei auf Anhieb überzeugen. Trotzdem leistete die MTG Horst III erhebliche Gegenwehr.

Pflichtsieg gegen den Nachwuchskader

TB Osterfeld vs. WVV Auswahl 3:0 (27:25/25:18/25:10)

Der Plan von Trainer Markus Köster vor dem Wochenende war eindeutig:"Ich möchte ein paar Varianten in der Aufstellung ausprobieren und auch den Spielern, die bisher wenig zum Einsatz kamen, Spielzeit geben". Am Morgen des Spieltags verringerte sich dann der Kader des TB Osterfeld überraschend von elf auf acht Spieler und der Plan war Geschichte. Daniel Ingenpaß, Niklas Köster und Tim Willbrand mussten sich kurzfristig aufgrund von Krankheiten und Verletzungen abmelden. Dazu gingen Kapitän Patrick Syrowiszka und Zuspieler Colin Grimm angeschlagen ins Spiel gegen die Landesauswahl der Jahrgänge 2007 und 2008.

Herren VL - Vierter Sieg in Serie

TB Osterfeld vs. USC Münster 3:0 (25:20/25:16/25:19)

Die Siegesserie des Turnerbunds in der Verbandsliga hat weiter bestand. Gegen den USC Münster gelang der ersten Herrenmannschaft ein klarer 3:0 Heimerfolg. "Wir haben sicherlich keine Glanzleistung gezeigt. Das war aber auch gar nicht nötig, da wir unserem Gegner heute in jedem Element überlegen waren", ordnete Trainer Markus Köster den Sieg gegen das Schlusslicht ein.

Weitere Beiträge ...