Spitzenspiel in der Landesliga bei den 1. Damen

Am Samstag, 10.12.2022 kam es in der Heimhalle an der Elpenbachstraße zum Spitzenspiel in der Landesliga. Der Erste, SV Bedburg-Hau, traf auf den Zweiten SG TB Osterfeld / Bottrop I.

Niederlage der 2. Damen des Tbd. Osterfeld gegen den Tabellenführer SV Bedburg-Hau

Am 26.11.2022 spielten die Damen II des Tbd. Osterfeld gegen den derzeitigen Tabellenführer Bedburg-Hau. Gespielt wurde auswärts in Bedburg-Hau unter Ersatztrainer C.Pfeiffer. Den Mädels der Zweiten gelang es trotz phasenweiser wirklich guter Abwehr- und Angriffsaktionen nicht, den Tabellenführer zu bändigen. Immer wieder gelang es den Gegnern durch gezielt gesetzte Bälle die Gastmannschaft zu verunsichern und schlussendlich einen klaren 3:0 Sieg zu ergattern. So geht auch das letzte Spiel der Hinrunde klar an den Gegner.

Weitere Niederlage für die Damen II des Tbd. Osterfeld

Am 19.11.2022 bestritten die Damen II des Tbd. Osterfeld unter Trainer Patrick Syrowiszka ein weiteres Heimspiel in der Theodor Heuss Realschule.
Bei der gegnerischen Mannschaft handelte es sich um dem TV Sevelen, welche mit einem 3:0 Sieg das Spiel für sich entscheiden konnte. Obwohl zwischenzeitlich gute Spielzüge zu Gunsten der Damen II verliefen und im Zusammenspiel eine Steigerung erkennbar war, konnte die Leistung innerhalb der Sätze nicht konstant aufrecht erhalten werden.

Erneute Niederlage gegen STV Hünxe 2

An ihrem 5. Spieltag am 12.11.2022 trafen die Damen 2 vom TB Osterfeld als Gastmannschaft auf die Mädels des STV Hünxe 2.

Obwohl vermehrt gute Spielaktionen der Turnerbund Mädels gezeigt wurden, konnten Sie sich gegen die Heimmannschaft in Hünxe nicht durchsetzen. Auch viele Eigenfehler insbesondere im Aufschlag spielten dem Gegner des TB Osterfeld in die Karten. So endete das Spiel mit einem 3:0 Sieg für den Gegner.

Eindeutige Niederlage für die Damen 2

Am 29.10.2022 startete das vierte Saisonspiel der Spielerinnen der "Zweiten" unter Trainer Patrick Syrowiszka am vergangenen Wochenende gegen die Mädels des VC Reken. Gespielt wurde in der Heimspielhalle der Theodor Heuss Realschule. Der VC Reken holte sich verdient ein klares 3:0 gegen die Heimmannschaft, welche vermehrt mit Eigenfehlern vor allem im Aufschlag zu kämpfen hatte. Das im Training erlernte konnte nur bedingt umgesetzt werden und so saß die Frustration nach der Niederlage tief.