BK Damen: TBO II - TV Sevelen III 3:0

Die Osterfelderinnen spielten im Vergleich zur Vorwoche stark verbessert. Shanice Jaspers (Diagonal) und Hannah Goretzki (Mitte) fügten sich auf den ungewohnten Positionen gut ein, Carla Schwarz sorgte für zahlreiche Punkte im Angriff und Paula Hüttemann krönte Ihre Leistung mit einer 14-Punkte-Aufschlagserie. Vor allem aber spielten die Osterfelder in der Annahme konzentriert - die Grundlage für den deutlich herausgespielten Sieg (10,16,12).

Damen I

TV Voerde : TB Osterfeld 0:3 18:25, 18:25, 9:25

So langsam kommen die Damen vom TB Osterfeld in Fahrt. Gegen Voerde gab es einen ganz klaren 3:0 Sieg. Unterstützt vom "TBO Ultra" Fanclub, war das Team aus Osterfeld von Beginn an das bessere Team. Zuspielerin Steffi Saemann kontrollierte das Spiel, stellte sehr variabel und konnte auch noch in der Verteidigung viele Bälle holen. Im Angriff dominierten die Mittelspielerinnen Burghard und Henkel. Zudem konnte über die Mitte auch immer ein starker Block gestellt werden. Das entscheidende für dieses Spiel war auch, das auch bei großer Führung kein Ball verloren gegeben wurde. Über die Außenposition konnte Sarah Misia mit intelligenten Angriffen den Block von Voerde oft überwinden. Das einzige Manko an diesem Spiel waren die Schwächephasen im ersten und zweiten Satz. Da konnte das Team aus Voerde Punkten durch die Fehler vom Tb Osterfeld. Zum Schluss gab es dann aber einen überzeugenden dritten Satz, der das Spiel beendete. " Unser Dank geht an die vielen Fans, die mit Bus und Bahn nach Voerde gefahren sind, um uns zu unterstützen. Steffi Saemann hat zum ersten Mal auf Zuspielerposition gespielt und ein fehlerfreies Spiel geliefert. Die Mannschaft wächst langsam zusammen. Das lässt für die nächsten Spiele hoffen, sagt Trainer Spickenbom nach dem Spiel.

Von meinem iPad gesendet

TB Osterfeld : VC Borbeck

VC Borbeck: TB Osterfeld 0:3 17:25,20:25,17:25

Im dritten Spiel konnten die Damen vom TB Osterfeld schon klar überzeugen. Die Mannschaft aus Borbeck hatte nicht viele Möglichkeiten, um das Team aus Osterfeld in Bedrängnis zu bringen.

BK Damen: TBO II - VBC Goch 0:3

Die Probleme fingen schon bei der Anreise an: wie kommt man auf die A42 ohne vor dem CentrO eine halbe Stunde im Stau zu stehen? Wir kamen also auf mehr als den letzten Drücker in Sevelen an, wo sich die Gegner freundlicherweise darauf einliess, den Spielbeginn um zehn Minuten zu verschieben.

Tbo Volleyball Damen 1

Osterfeld : Tusem Essen 3:1 (25:18, 24:26, 25:19, 25:14)

Die Damen vom Turnerbund Osterfeld haben ihren ersten Sieg eingefahren. Mit einem klaren 3:1 wurde die Mannschaft vom Tusem Essen bezwungen.

VBC Goch - TB Osterfeld II

Nach der bitteren Niederlage gegen Baerl treffen die Osterfelderinnen auf den VBC Goch, der mit einem ungefährdeten Erfolg in die Saison gestartet ist.
Unter der Woche konnten die TBO Mädels sich über die Rückkehr von Hannah Goretzki freuen (Rückkehr nach Auslandspraktikum). Im Training standen technische Elemente auf dem Programm, die sich beim Auswärtsspiel auszahlen sollen.

Volleyball Landesliga Damen 1

Das zweite Spiel für die Mannschaft vom TB Osterfeld findet am Samstag um 17 Uhr in Geldern statt. Dort trifft das Team von Trainer Spickenbom auf Tusem Essen. Die Essener haben das erste Spiel klar gewonnen, TB Osterfeld hat leider das erste Spiel klar verloren. Noch ist der Trainingszustand noch nicht optimal. In den letzten Wochen hatten zu viele Spielerinnen keine Gelegenheit am Training teilzunehmen. Die individuellen Schwächen sind auch das größte Problem. Wenn das Zusammenspiel noch nicht gut genug klappt, dann könnte das Team wenigstens durch Einzelaktionen glänzen. 
Davon geht Trainer Spickenbom allerdings noch nicht aus," Es fehlt viel zu viel Bewegungszeit für viele aus der Mannschaft. Zu dem hapert es an der Abstimmung in der Annahme. Ich lass mich mal überraschen, da wir den Gegner auch gar nicht kennen". Es sollte bei der richtigen Einstellung der Mannschaft aus Osterfeld allerdings ein besseres Spiel, als am letzten Wochenende herauskommen.

Weitere Beiträge ...