Erstes Saisonspiel: Check

Das erste Saisonspiel der Herren I des TB Osterfelds gegen eine vorher unbekannte Mannschaft, wurde zunächst als unkalkulierbar eingestuft. Keiner konnte sagen wer oder was Budberg ist und was sie draufhaben. Auf heimischen Boden und mit solider Saisonvorbereitung wurde der elfmannstarker Kader zum ersten Mal geprüft.

8. Platz beim Natsu Cup am 08.09.2018 mit überwiegender Zufriedenheit

Alljährlich findet in Meerbusch ein Turnier statt, an dem Mannschaften aus unterschiedlichen Ligen ihr Können auf die Probe stellen können. Auch dieses Jahr meldete sich die Herrenmannschaft des TB Osterfelds an, um vielleicht dieses Jahr den Siegerpreis einer traumhaften Sushi Party gewinnen zu dürfen.

TBO II - Tusa Kray 0:3

Am Samstag dem 17. März trat die 2. Herren-Mannschaft mit Unterstützung aus der Jugend
ihren letzten Spieltag für diese Saison an.

Die Tabellenspitze der Herren lieferte sich ein Topspiel

Das Mitfiebern, Zittern und Hoffen für den möglichen Relegationsplatz, sollte optimalerweise heute etwas gelockert werden. Nun kam der heutige Tag und damit das wichtigste Pflichtspiel der TB Osterfelder Herren. Der Rumelner TV war der Gegner und ist aktuell Tabellenführer. Ein schwieriges Spiel stand bevor und forderte die Höchstleistung der Herren.

TB Osterfeld II – VV Humann Essen VI

Am Samstag den 18. Februar spielte die zweite Herrenmannschaft des TBO gegen Humann Essen VI.
Positiv gestimmt und mit Selbstbewusstsein von den guten Leistungen der letzten Woche ging man
das Spiel an.

Osterfelder Aufgabe = Punkt

Ungewöhnlicherweise fand das Spiel gegen MTG Horst II  zur ursprünglichen Trainingszeit abends in der heimischen Kulissen statt. Der TB Osterfeld liegt in der Tabelle vor MTG Horst II, was eine weitere gute Voraussetzung darstellt, um erneut mit drei Punkten aus dem Spiel zu gehen.

TB Osterfeld ll - TuS 84/10 Essen

Am Samstag, den 10 Februar bestritt die zweite Herrenmannschaft des TBO ihr letztes Heimspiel der Saison gegen den Tabellenführer aus Essen. Trotz eines dünnbesetzten Kader wollten die Osterfelder den Kampf annehmen, mit dem Ziel, das Spiel möglichst eng zu gestalten.