Tbd.-Mädels wachen zu spät auf

Bezirksklasse Damen
TB Osterfeld II - Tus Baerl 1:3 ()18:25, 13:25, 25:22, 23:25)

"Das war nicht schön, das hat keinen Spaß gemacht", brachte es Mannschaftsührerin Paula Hüttemann auf den Punkt. Krankheitsbedingt hatte der TB Osterfeld nur sechs Spielerinnen zur Verfügung und wurde beim Start kalt erwischt: 0:10 startete der Turnerbund in den ersten Satz , 1:7 in den zweiten. Im dritten Durchgang sah das anders aus: Osterfeld hatte erneut mit den starken Aufschlägen der Gäste zu kämpfen, gab aber nie auf und kämpfte um jeden Ball. Zuspielerin Brenda Stahl setzte Ihre Angreiferinnen geschickt in Szene, so dass ein 13:18 Rückstand noch erfolgreich gedreht wurde: Mit 25:22 ging der Satz verdient an Osterfeld.

Im vierten Satz entwickelte sich ein Kopf an Kopf Rennen. Osterfeld hatte stand 23:23 kurz davor den Tie Break zu erzwingen. Aber Baerl hatte das bessere Ende für sich. Es spielten: Brenda Stahl, Nida Pacaman, Anna Makrilek, Paula Hüttemann, Carla Schwarz, Johanna Gronen.

Am kommenden Samstag geht es weiter für die Turnerbund-Mädels, dann steht das Auswärtssspiel gegen VBC Goch an.