1:3 Auswärtsniederlage gegen den MTG Horst

Das erste Spitzenspiel der Saison absolvierte die erste Herrenmannschaft des TB Osterfeld mit einem ernüchternden Ergebnis.

MTG Horst, der diesjährige Absteiger aus der Verbandsliga ist ein neuer und fremder Gegner des TB Osterfeld. Ohne gegenseitige Vorkenntnisse, wie die jeweilige Mannschaft fungiert, ging es in den ersten Satz. Bei gewöhnungsbedürftigen Hallenbedingen bzgl. dessen Höhe und Konstruktion, wollte der TB Osterfeld schon zu Beginn ein Zeichen setzen, dass die Herren, trotz einem Spieltag mehr, berechtigt an der Tabellenspitze liegen.

Der Mannschaft gelang es im ersten Satz gute Aktionen, die durch einen erfolgreich gesetzten Block und einem präzisen Angriff einen kleinen Punktevorsprung lieferten, zu vollbringen. Allerdings wurde auch sehr zügig klar, dass der Gegner über dessen diagonalen Außenangriff Stärke, die durch die Abwehr nicht zu stoppen war, bewies. Mehr und mehr Punkte gingen -trotz gutem Block und Angriff- über den ganzen Satz- und Spielverlauf verloren. Somit war der erste Satz trotz frühzeitiger Führung doch verloren.

Im zweiten Satz waren die Herren noch mehr in Bedrängnis. Durch vereinzelten Fehlaufschlägen, unerfolgreichen Angriffen und sich häufenden Eigenfehlern, wurde der Satz dem MTG Horst mit 18:25 auf dem Silbertablett serviert. Nicht zu vergessen: es scheiterte weiterhin die Diagonalabwehr.

Auch im dritten Satz hatte der TB Osterfeld Schwierigkeiten in Hochform zu kommen. Der Angriff stabilisierte sich. Dennoch zeigte der MTG Horst mit vielen Bodenaktionen, dass die Mannschaft das Spiel eindeutig gewinnen will. Nach einem spannenden Endkampf am Satzende, konnte der TB Osterfeld doch diesen Satz für sich entscheiden. Die Herren zeigten sich willensstark und waren präsent, wobei dieses gewisse Etwas gefehlt hat, schlussendlich auch den vierten Satz zu gewinnen.

Die Herren I präsentierte sich mal wieder gut, hatte aber erneut Probleme dessen hohen Leistung am Spielbeginn konstant zu halten, was wiederum ein Spielverlust zur Folge hatte. Hinzu kam, dass die Diagonalabwehr in diesem Spiel den starken Diagonalangriff nicht abwehren konnte. Auch die vorgenommenen Blockumstellungen, um die Abwehr zu entlasten, hatten nur vereinzelt ein erfolgreiches Ergebnis. Die Mannschaft hat nun vier Wochen Zeit darauf aufzubauen und sich auf das nächste Spiel gegen den MTG Horst II vorzubereiten.

 

Sätze: 22:25; 18:25; 29:27; 22:25

 

Es spielten: M.Köster, Syrowiszka, Fischer, Jansen, Amelung, Simson, Reese, Reinelt, Hendricks, Gronen

 

Das nächste Spiel wird Sonntag, den 17.11.2019, um ca. 15:00Uhr in der Erich-Kästner Gesamtschule (Pinxtenweg 6, 45276 Essen) gegen den MTG Horst II ausgetragen.