TB Osterfeld II – VV Humann Essen VI

Am Samstag den 18. Februar spielte die zweite Herrenmannschaft des TBO gegen Humann Essen VI.
Positiv gestimmt und mit Selbstbewusstsein von den guten Leistungen der letzten Woche ging man
das Spiel an.
Der Start sollte sich allerdings als schwierig erweisen. Man unterlag direkt zu Beginn
einer Angabenserie, durch die der Gegner mit 9 Punkten in Führung ging. Der TBO fing sich allerdings
nach einiger Zeit wieder und agierte nun weitaus konzentrierter und kam deshalb auf einen Punkt an
Humann Essen ran. Am Ende setzte sich aber Humann Essen mit einer starken Schlussphase gegen
den TBO durch und gewann den ersten Satz mit 25:18.
 
Im zweiten Satz nahmen sich die Jungs vom TBO vor direkt von Anfang an konzentriert zu spielen um
nicht direkt wieder in Rückstand zu geraten. Dies gelang auch und es entstand ein Kopf an Kopf
rennen, da beide Mannschaften gut mitspielten. Diesmal zeigten die Gegner
Konzentrationsprobleme und individuelle Schwächen, wodurch der TBO den zweiten Satz mit 27:25
für sich entschied.
 
Der TBO nahm sich vor diese Leistung auch im dritten Satz zu zeigen und so das Blatt zu wenden. Der
Satz verlief ähnlich, wodurch wieder ein eng geführter Kampf entstand. Letztlich gewann der TBO den
dritten Satz mit 27:25.
 
Im vierten Satz sah der TBO nun die Möglichkeit das Spiel zu gewinnen und somit drei Punkte
einzufahren. Humann Essen erwischte allerdings den besseren Start und ging so nach kurzer Zeit mit
9.4 in Führung. Nach einer Auszeit wurde der TBO wieder stärker und so gelang es auf einen Punkt an
Humann Essen heran zu kommen, wodurch es sich wieder zu einem spannenden Spiel entwickelte.
Allerdings setzte sich Humann Essen am Ende mit 25:22 durch, wodurch die Entscheidung nun im
fünften Satz fallen sollte.
 
Im fünften Satz wollte man nun endlich den Gewinn und ging so konzentriert und fokussiert in den
letzten Satz. Der TBO erwischte einen sehr guten Start und ging mit 5:0 in Führung. Humann Essen
überwand allerdings die anfänglichen Startschwierigkeiten, wodurch es nun 9:8 stand. Selbstbewusst
durch diese Aufholjagd setzten die Spieler von Humann Essen ihre Leistung fort und erzielten somit
eine Führung von drei Punkten. Der TBO gab allerdings nicht auf und erreichte so nach einer Auszeit
eine Führung von einem Punkt, wodurch es 12:11 stand. Am Ende reichte dies aber nicht mehr, da
sich Humann Essen mit 15:12 durchsetzte und somit das Spiel für sich entschied.
 
Nichts desto trotz war beim TBO eine Leistungssteigerung zu erkennen und es gilt nun daran im
Training anzuknüpfen.
 
 
TB Osterfeld ll – VV Humann Essen VI
2:3 (18:25, 27:25, 27:25, 22:25, 12:15)
 
Trainer: P. Syrowiszka
 
Es spielten: H. Jansen, N. Köster, T. Kuhlmann, S. Reese, T. Riedl, M. Haberstroh, J. Jankowiak