Die THR wird voll - unsere nächsten Heimspiele
Herren I gegen MTG Horst // 01.02.2020 15Uhr

 

Heimspiel-Krimi gegen den VT Sterkrade am 25.10.2019

Wer zunehmend enttäuscht ist vom spannungsarmen freien Fernsehprogramm, sollte sich vielleicht überlegen statt auf den flachen Bildschirm zu schauen die Spiele der Hobby-Mixed des TB Osterfeld zu besuchen. Ein schwaches Herz oder bedenkliche Blutdruckwerte sollte man allerdings dann doch nicht haben.

Nach dem spannenden und knappen Auswärtssieg gegen Mülheim, ging das Heimspiel gegen den VT Sterkrade ebenfalls über 5 Sätze und war tatsächlich ein echter Krimi.

Dabei sah es zu Beginn nach einer klaren Angelegenheit für den TB Osterfeld aus. Die beiden ersten Sätze gingen überraschend souverän mit 25:17 und 25:15 an den Gastgeber. Von Anfang an wurde bärenstark Druck aufgebaut und der VTS hatte trotz grundsätzlicher guter Spielerqualität keine echte Chance ein eigenes stabiles Spiel durchzuziehen.

Für den dritten Satz drehte sich das Spieler-Karussell beim TB Osterfeld. Aufgrund der derzeitigen fleißigen Trainingsbeteiligung sehr vieler Spieler steht das Credo: Wenn möglich sollen so viele wie es geht einen Spieleinsatz bekommen. Dies kann natürlich auch mal den Spielfluss unterbrechen. Dies und weil Sterkrade eine sehr frühe Heimfahrt nicht geplant hatte und mit spürbarem Willen den dritten Satz "holen wollte", ging dieser mit 20:25 verloren. Im vierten Satz wurde vom TB Osterfeld erneut gewechselt und sich an der Formation der ersten beiden Sätze orientiert. Beide Mannschaften spielten einen tollen, mit Herzblut gespielten vierten Satz, den Sterkrade mit 24:26 aus der Sicht des TB Osterfeld knapp für sich entschied.


Sowohl TB Osterfeld als auch der VTS hatten spektakuläre Punktgewinne, jedoch verstanden es die Sterkrader etwas besser auch unter Druck Bälle noch sehr effizient aufzubauen und zu verwerten und Lücken im System der vorgezogenen "6" beim TB Osterfeld zu finden.
Besonders an diesem Punkt möchte ich die gute Atmosphäre und die Fairness der Mannschaften gegenüber einander, obwohl es eine derart enge Partie war, als ein Highlight des Spiels erwähnen.

Bei einem Stand von 2 zu 2 Sätzen musste also der fünfte Satz die Entscheidung bringen.
Nach ausgeglichenem Beginn legte der TB Osterfeld einen spielerisch beachtlichen Zwischenspurt ein - der 15te Punkt war schon ganz nah, der Vorsprung komfortabel.
Die Rotation drehte dann aber noch einmal auf den stärksten Aufschlagspieler von Sterkrade und mit dem Rücken zur Wand flogen dem TB Osterfeld ein ums andere Mal nun mit hohem Risiko geschlagene Sprungaufschläge um die Ohren. Die daraus resultierende Serie zugunsten des VTS sorgte noch einmal richtig für nervenzerreißende Spannung!

Jedoch konnte der TB Osterfeld schließlich in der Verlängerung mit 16:14 den Satz und das Gesamtspiel nach einem tollen Volleyball-Abend für sich entscheiden.