News

Frohes neues Jahr nachträglich

Bisher verlief die Saison der osterfelder Herren solide. Zwar hatte die Mannschaft einige Fünf-Satz-Spiele, die dennoch größtenteils gewonnen wurden. Das traditionelle Neujahrsturnier, das in Oberhausen stattgefunden hat, sollte nach der langen spielfreien Zeit für einen Wiedereinstieg sorgen. Die Mannschaft wurde trotz einigen Krankheitsfällen sechster von insgesamt neun Teilnehmern. Heute ging es in das letzte Hinrundenspiel, gegen die Spielgemeinschaft aus Duisburg. In einer relativ kalten und niedrigen Halle, musste der TB Osterfeld sich gegen den Tabellenletzten beweisen. Eigentlich keine große Aufgabe für den zurzeit Viertplatzierten. Trotzdem tat sich der TBO zu Beginn sehr schwer.

Fünf-Satz-Spiel ein neuer Trend?

Das wohl wichtigste Spiel der Vorrunde, gegen den Werdener TB, stand bevor. Mit motivierten osterfelder Herren, musste der TBO sich gegen den Tabellenführer beweisen. Es war allen bewusst, dass es kein leichtes Spiel werden würde. Umso mehr war der breit aufgestellte Kader gefordert.

U14 Mixed – Wichtiger Satzsieg in Oberhausen

Am Sonntag, den 09. Dezember 2018, fand der vierte Spieltag für die Jüngsten des TB Osterfeld (TBO) statt. Die U14 Mixed war zu Gast beim TV Jahn Königshardt im heimischen Oberhausen.

Krimi mit glücklichem Ende in Mülheim

Nach dem ersten Sieg im vergangenen Spiel fuhr eine von Krankheit geschwächte Mixedvertretung des Turnerbundes von nur sechs Spielern aber dennoch hochmotiviert am Dienstag, 27.11.2018, nach Mülheim um gegen die Mannschaft des TG 56 zu spielen.

3:1 Sieg mit Frostbeulen

Motiviert nach dem Comebeack letzte Woche, mussten die Herren des TB Osterfeld heute gegen den TV Voerde antreten. In einer großen Halle in Rheinberg mit gewöhnungsbedürftigen Boden und kaltem Klima, mussten die Herren einer erfharenen Mannschaft gegenübertreten.

Sieg auf Umwegen

Nach der verschenkten 2:3 Heimniederlage gegen Humann Essen V, ging es heute in Essen gegen den TS 84/10 Essen. Niedrige Besatzung im Mittelblock, aber heiß auf drei Punkte und mit leicht ausgesprochenen Spekulationen, dass der Gegner schlagbar sei, ging es in das vielversprechende Spiel.